WSV Inline Cup Rückershausen 2016

Neun Podiumsplätze für das Inline-Team des Skiclub Oberhundem zum Saisonauftakt

Am Sonntag, 22. Mai 2016, startete der Inline-Kader des SC Oberhundem zum ersten Wettkampf in diesem Jahr in Rückershausen voll durch. Im Rahmen der Ski Inline-Cupserie des Westdeutschen Skiverbandes standen für die meisten der 12 aktiven Kids gleich zwei Disziplinen auf dem Programm: Slalom und Skitty-Parcours. Im Slalom wurden zwei Wertungsdurchgänge gefahren. Dabei forderte die Startrampe bereits höchste Konzentration. Auf der anspruchsvollen Strecke mit rund 5% Gefälle und 40 Toren suchten die Aktiven dann ihren optimalen Kurs. Gleich vier Pokale konnte der Skiclub Oberhundem im Slalom mit nach Hause nehmen. Der Jüngste im Feld der SCO-Athleten war der Fünfjährige Johannes Cordes, der seinen allerersten Slalom fuhr und sich Platz 2 sicherte. In der Altersklasse der Schülerinnen U8 wurde Fiona Reichling dank ihrer sauberen und konstanten Fahrtechnik mit Rang 2 belohnt. Mit nur wenig Abstand belegte ihre Teamkameradin Paula Franz Platz 4. Bei den Schülerinnen U10 fuhren knapp 20 Starterinnen gegeneinander. Ruth Weschollek (Platz 7) und Saskia Tröster (Platz 9) ließen ihre Konkurrentinnen nicht kampflos vorbeiziehen. Zeitliche Einbußen an der Startrampe mussten Mia Aßmann (Platz 15), Finja Terrasi (Platz 16) und Leonie Schäfer (Platz 17) hinnehmen, die dennoch - hinsichtlich des engen Teilnehmerfeldes - in ihrem Jahrgang eine ordentliche Leistung ablieferten.

In der zwar kleinen, aber sehr leistungsstarken Altersklasse U 10 männlich trennten die Läufer nur Zehntelsekunden voneinander. Der neunjährige Pascal Hofrichter ließ keinen Zweifel an seiner guten Form und seinem Ehrgeiz. Am Ende fehlte ihm zu Platz 1 lediglich ein Wimpernschlag (3 Zehntelsekunden). Die talentierte Amy Aßmann hatte es in ihrem großen Jahrgang (U12) nicht leicht. Trotz sehr guter Technik verlor sie in den flacheren Streckenabschnitten wertvolle Sekunden gegenüber ihren Mitstreiterinnen, die zum Teil bereits über eine Ausrüstung vergleichbar mit der einer Läuferin aus dem Leistungskader verfügen. Dennoch ließ sie sich nicht entmutigen und erkämpfte sich Rang 10. Zufrieden zeigte sich auch Muriel Hofrichter, die sich mit zwei überaus konstanten Läufen (37,16 und 37,15 Sekunden) Platz 6 sicherte (U14). Im Starterfeld der jugendlichen Damen (U18) erreichte Sarah Ernst den dritten Platz. Ihren Rückstand auf Platz eins und zwei nahm sie mit Humor, denn angesichts eines grippalen Infektes konnte sie nur eingeschränkt trainieren.

Neben den Erfolgen im Slalom bewiesen die Kids des SCO ihr fahrerisches Können auch im zweiten Wettbewerb des Tages und wurden mit fünf Podiumsplätze belohnt. Beim Skitty-Parcours gilt es Hindernisse technisch sauber und möglichst schnell zu überwinden (z.B. rückwärts, einbeinig, Kurven fahren, Wippe, Welle). Dies erfordert Präzision, Geschick und gute Koordination.

 

Johannes Cordes (U6)

Platz 2

Ruth Weschollek (U9)

Platz 3

Paula Franz (U8)

Platz 2

Finja Terrasi (U9)

Platz 6

Fiona Reichling (U8)

Platz 7

Mia Aßmann (U9)

Platz 8

Saskia Tröster (U10)

Platz 6

Leonie Schäfer (U9)

Platz 10

Amy Aßmann (U11)

Platz 2

Pascal Hofrichter (U9)

Platz 1

SCO Inline Kids 22.05.16 Rueckershausen

Zusätzliche Informationen